Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Piesport
Piesport

Piesport wurde Im Jahr 777 erstmalig urkundlich genannt. Der Name ist aber vermutlich auf den römischen Namen “Porto Pigontio” zurückzuführen. Piesport war wohl auch schon in vorrömischer Zeit besiedelt.

Der heutige Ort besteht heute aus dem alten Ortskern Piesport (Alt Piesport liegt auf der linken Moselseite) und den Ortsteilen Ferres, Niederemmel, Reinsport und Müstert. Bis zur Verwaltungsreform 1969 war Alt Piesport selbstständige Weinbaugemeinde mit ca. 550 Einwohnern und trotz dieser Größe weltweit bekannt für seine Rieslingweine aus dem Piesporter Goldtröpfchen.

Der römische Dichter Ausonius beschrieb bereits vor fast 2000 Jahren in seiner “Mosella”,den Piesporter Berghang als natürliches, nach Süden geöffnetes Amphitheater. Die römische Kelteranlage ist ein weiterer Beleg dafür, dass bereits in dieser Zeit Wein in Piesport angebaut und gehandelt wurde. Die Ausgrabung ist die größte römische Kelteranlage nördlich der Aplen. Sie wurde 1985 gefunden – übrigens mitten in einem unserer Weinberge.

Der Piesporter Berg, den Ausonius als natürliches Amphitheater bezeichnete, hat eine Höhe von 400 Metern über dem Meeresspiegel. Er hält Kaltluft von Norden ab und ist die Erklärung für das besondere Mikroklima und somit der Garant für ganz besondere Rieslingweine. Auch der Laubwald im oberen Drittel des Rebenhangs ist enorm wichtig für den Wasserhaushalt dieser Steillagen, so dass auch in trockenen Sommern den Reben immer genügend Wasser zur Verfügung steht.

Der von Natur aus nährstoffreiche Devon-Verwittungsschiefer lässt in Verbindung mit ausreichend Humus und moderaten Erträgen eine dauernde Bodenbegrünung der Rebanlagen zu und ermöglicht eine Artenvielfalt an Pflanzen und tierischen Nützlingen.
All das schmecken Sie auch bei unseren Weinen, mit fruchtiger Säure und dezenter Süße.

Mit 413 Hektar Rebfläche ist Piesport die größte Weinbaugemeinde der Mosel
Piesporter Weinlagen: Goldtröpfchen, Domherr, Falkenberg, Treppchen, Grafenberg, Günterslay,

Alle diese Einzellagen dürfen auch die Bezeichnung Piesporter Riesling tragen. Piesporter Michelsberg Weine können auch aus den Gemeinden Rivenich, Minheim, Neumagen-Dhron oder Trittenheim stammen, wobei Piesporter Riesling immer original aus Piesport sein muß.

Historische Sehenswürdigkeiten

•  Römische Kelteranlage (mit Nachbau der original röm. Weinpresse)
•  römischer Meilenstein und Sarkopharge
•  Barockkirche St. Michael anno 1777, in direkter Nähe die Sebastianus Kapelle – eine der ältesten Kapellen an der Mosel.
•  Das Spoarbildchen von 1608 und spätere Kapelle
•  Kapellen in Müstert und Reinsport
•  Geburtshaus von Bruder Eberhard (Ferres), Gründer der Wallfahrtskirche in Klausen
•  Zwei Kreuze am Michelsweg (um1650), Näheres dazu im Weingut Reuscher-Haart
•  Der RH-Kellergeist (erscheint alle paar Wochen auf dem Weingut)

Freizeitaktivitäten

•  Wandern auf dem Römersteig
•  Gut ausgebaute Fahrradweg entlang der Mosel
•  Wasserski auf der Mosel direkt vor dem Weingut
•  Drachenfliegerabflugplatz auf dem Piesporter Berg
•  Fahrt mit dem römischen Weinschiff vorbei an unserem Weingut (ausnahmsweise vorbei)

Weitere Tipps finden Sie auf der Internetseite von Piesport

 
“Des Weingebirges Gepräge […] mit des Bacchus köstlicher Gabe. Wie ein natürliches Amphitheater baut es sich auf […].

Ausonius: Mosella