Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Philosophie
Qualität im Sinn

Oscar WildeDer irische Dichter und Weinfreund Oscar Wilde hat einmal gesagt:
Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.

So einfach ist auch unsere Philosophie: Wir wollen unseren Trauben nur das Beste bieten, damit Sie das beste Ergebnis in der Flasche bekommen. Das sind die sechs Grundregeln unserer Weinphilosophie:


  • Klasse statt Masse: Breite Rebzeilen garantieren eine optimale Besonnung und Belichtung. Durch die freiwillige Beschränkung der Erträge kommen die Aroma- und Mineralstoffe im Wein erst richtig zur Entfaltung.
  • Jeder Wein hat einen Charakter: Aus Überzeugung sind wir seit Jahren bestrebt, den jahrgangstypischen Charakter und das Terroir (Eigenheiten des jeweiligen Weinbergs) herauszustellen.
  • Wachstum im Einklang mit der Natur: Begrünte Ertragsanlagen verhindern Erosion, erhalten die Bodengesundheit und bieten nicht zuletzt wichtigen Nützlingen einen Lebensraum. Seit 1987 praktizieren wir integrierten Pflanzenschutz ohne Insektizide und Akarizide.
  • Natürlicher Weinausbau: Unsere Weine werden ausnahmslos schonend gekeltert, Weine mit fruchtiger natürlicher Süße durch gesteuerte Kühlung gelenkt, nach natürlicher Klärmethode (ohne Klärhilfsmittel) ausgebaut und unter sterilen Bedingungen abgefüllt. Deshalb sind sie so bekömmlich.
  • Information als Service: Wir sind überzeugt von unseren Produkten. Deshalb reden wir auch gerne darüber. Ob am Telefon, bei einer Weinprobe oder im Keller - wir helfen Ihnen gerne, mehr zum Weingut und zum Thema Wein zu erfahren und freuen uns über Anregungen.
  • Faire Preise: Sie können sich darauf verlassen, dass bei uns das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Wir haben in den vergangenen Jahren bei konstant hoher Qualität eine moderate, kundenfreundliche Preispolitik verfolgt.
 
Weininformationen für Experten:

- Hektarerträge 6000 - 7000 Liter (erlaubt 12500 L/ha)
- Sehr späte Lese
- Selektionierte Handlese
- Schonende Traubenverarbeitung (ohne Enzymzugabe)
- Nur erste Pressung für Gutsabfüllungen
- Ca 3 Monate Lagerung auf der Feinhefe
- Extrem kalte Vergärung (Aroma- und Kohlensäureerhalt)
- Filtration erst nach natürlicher Selbstklärung (keine Klärhilfsmittel, keine Blauschönung, keine Gelatine, keine Metaweinsäure)
- Kaltsterilfüllung (meistens April - Juli)